25. September 2020

Verlobungsanzeigen

Gestaltung einer Verlobungsanzeige

Verlobungsanzeigen können entweder als Verlobungskarte verschickt, oder in der Tageszeitung veröffentlicht werden. Die Verlobungsanzeigen sollen Familie und Freunde darüber informieren, dass ein Paar sich verlobt hat. Die Verlobungsanzeige an sich dient rein der Information und bedeutet keinesfalls eine automatische Einladung zu einer stattfindenden Verlobungsfeier.

Natürlich ist dies nicht der Fall, wenn in den Verlobungsanzeigen ausdrücklich auf eine Verlobungsfeier hingewiesen und geladen wird. Falls Sie für eine Verlobungsfeier Ihre Familie, Freunde und Bekannten einladen möchten, so sollte auf der Verlobungsanzeige der genauer Ort, das Datum und die Uhrzeit vermerkt sein. Die Verlobungsanzeigen werden an all die Menschen verschickt, die von der Verlobung oder der Verlobungsfeier erfahren sollen.

Bin ich nun eingeladen, oder nicht?

Um es klar auszudrücken: erhalten Sie eine Verlobungskarte, die rein über die Verlobung informiert, so steht KEIN Verlobungsfest an. Ist jedoch ein Ort, Datum und Uhrzeit genannt, so kann man davon ausgehen, dass das Verlobungspaar zu einem Fest einlädt.

Wie sollte man sich bedanken?

Dennoch: auch wenn kein Fest stattfindet, so sollten Sie sich trotzdem für die Information schriftlich bedanken. Hier genügt eine Dankeskarte, die die Glückwünsche für die Verlobung beinhaltet.

Ein Geschenk „Kann” sein – „Muss” jedoch nicht sein, dies hängt sicherlich vom Verhältnis zum Verlobungspaar ab. Mit einem kleinen Blumenstrauß oder einer blühenden Topfpflanze als Dankeschön, liegen Sie jedoch sicherlich nicht falsch!