12. November 2019

Die Hochzeit als echtes Highlight

Den schönsten Tag im Leben perfekt in Szene setzen: Eine stimmungsvolle und kreative Beleuchtung gehört zu einem gelungenen Hochzeitsfest in jedem Fall dazu. Foto: djd/Paulmann Licht

Auch die Beleuchtung für das Jawort will gründlich geplant sein

(djd). Von der Höhe der Hochzeitstorte über die Farbe der Tischdekoration bis zu den Einladungskarten: Angehende Eheleute planen noch das kleinste Detail haargenau. Schließlich soll der schönste Tag im Leben perfekt gelingen und unvergesslich bleiben. Dennoch wird häufig ein besonders wichtiger Faktor für die Dekoration übersehen: die Beleuchtung. Dabei prägt das Licht wesentlich die Stimmung im Festsaal. Die energiesparende und vielseitige LED-Technik bietet dabei viel Freiraum für Kreativität.

In warmes Gold getaucht

Auf Pinterest-Hochzeitsschnappschüssen sieht man sie derzeit überall. Pendelleuchten mit sogenannten Vintage-Lampen, die mit LEDs die Optik und warme Lichtfarbe der klassischen Glühlampe imitieren, liegen im Trend. Diese Form der Beleuchtung eignet sich sowohl für moderne, rustikale aber auch elegante Hochzeitsthemen. Neben verschiedenen Formen wie Globen, Kolben und Kerzen gibt es dimmbare Versionen und sogar eine edle, matte Optik. In Sachen Romantik zählen Kerzen zu den Dekorationsfavoriten. Echte Wachslichter können bei einer fröhlichen Feiergesellschaft, erst recht mit Kindern und Haustieren, jedoch schnell zur Gefahrenquelle werden. Wer dennoch nicht auf das warme Strahlen von Kerzen verzichten möchte, kann zu LED-Goldlichtern greifen. Mit ihrer Goldbeschichtung erzeugen diese Leuchtmittel ein sehr warmes Licht – ähnlich dem einer Kerze – und sind dabei für die anwesenden Gäste vollkommen sicher. Erhältlich sind die Trend-Leuchtmittel etwa im Onlineshop von www.paulmann.com sowie in Baumärkten und dem Fachhandel vor Ort.

Initialen mit Licht schreiben

Mit leuchtenden Schriftzügen lassen sich zudem verschiedene Elemente wie die Fotoecke, das Buffet oder auch die Initialen des Brautpaares gestalten. Geeignet für individuelle Lichtzeichnungen sind flexible Lichtbänder wie FlexLED 3D von Paulmann. Durch spezielle Stanzungen lässt sich der Streifen in engen Winkeln biegen und zaubert so beleuchtete Schriftzüge. Findet die Hochzeitsfeier im Freien oder in einem Pavillon statt, können Outdoor-Lichterketten nicht nur Zäune, Büsche oder Bäume schmücken, sondern auch Blumengestecke, Tischdekorationen oder sogar die Hochzeitstorte verschönern. So kann man beispielsweise Baumstämme mit Outdoor-Lichterketten umwickeln, um an ihnen Familienfotos oder andere Dekorationsgegenstände anzubringen. Ebenfalls gut geeignet für die Beleuchtung einer Trauung oder Feier im Außenbereich sind mobile Akkuleuchten. Mit ihnen lässt sich jeder Winkel inszenieren.

Drei wichtige Fragen für die Lichtplanung

(djd). Eine gründliche Planung der Hochzeit ist selbstverständlich – deshalb empfehlen die Lichtprofis von Paulmann, folgende Fragen zu berücksichtigen:

  • Wie sieht die Beleuchtung in der Festlocation am Abend aus? Gibt es im Außenbereich abends überhaupt eine Beleuchtung – oder was kann man ergänzen?
  • Dürfen Lichterketten, Pendelleuchten mit Vintage-LEDs und andere Beleuchtungen in der Location aufgehängt oder hingestellt werden?
  • Sind genügend Steckdosen in den Räumlichkeiten vorhanden? Wenn nicht, müssen frühzeitig Verlängerungskabel und Verteiler eingeplant werden – oder mobile Akku-Leuchten zum Einsatz kommen.
  • Wo gibt es besonders fotogene Ecken, die geschickt beleuchtet den perfekten Rahmen für romantische Fotos bilden?