17. Dezember 2017

Die richtige Location – wo wird gefeiert?

Eine Hochzeitsfeier

Was noch in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gang und gäbe war nämlich die Hochzeitsfeier in den eigenen vier Wänden – ist heute nur noch in Ausnahmefällen gegeben.
Meist scheitert die Feier im privaten Rahmen bereits an den Räumlichkeiten, heutzutage verfügen nur noch wenige Haushalte über ein ausreichend großes Platzangebot.

Daher finden die allermeisten Hochzeitsfeiern in einem Restaurant statt. Dazu gibt es unzählige Möglichkeiten: Ob im pompösen Saal eines Schlosses oder in der urigen Dorfwirtschaft – der Stimmung wird die Location keinen Abbruch tun. Allerdings ist es natürlich entscheidend, welchen Rahmen man sich für seine Hochzeit wünscht.

Restaurant oder Catering

Wer prunkvoll heiraten möchte, wird ein Restaurant wählen, in dem man ausgefallene Speisen nach allen Regeln der Kochkunst raffiniert zubereitet, und wo bereits der Blick auf die Platten mit dem dekorativ angerichteten Essen ein Erlebnis ist. Selbstverständlich hat diese Art der Gastronomie ihren Preis, der sich dann noch weiter erhöht, wenn man ein Lokal mit Blick auf ein Gewässer oder ein imposantes Bergpanorama wählt.

Schlichte Hochzeiten, besonders solche in ländlichen Gegenden, feiert man nach wie vor gerne im örtlichen Gasthaus. Das ist besonders schön, wenn dort schon andere Familienfeiern stattgefunden haben. Und hilfreich obendrein; denn man kennt den Wirt und seine Kochkünste, was vor bösen Überraschungen schützt.

Wer seine Hochzeit in einem Restaurant feiert, das er zuvor noch nie besucht hat, tut gut daran, im Vorfeld mindestens ein Mal dort essen zu gehen – natürlich ohne anzukündigen, dass man dort ein großes Fest veranstalten möchte. Wenn mehrere Personen unterschiedliche Gerichte bestellen, kann man sich ein gutes Bild von der Qualität und dem Geschmack machen – und vom Service sowieso.

Kleines Schloß oder gemütliches Hotel

Bei der Wahl der geeigneten Hochzeitslocation sollte man überdies darauf achten, dass die gesamte Gesellschaft einen abgetrennten Raum für sich hat. Dieser sollte so viel Platz bieten, dass die Tische mit genügend großen Zwischenräumen aufgestellt sein können. Außerdem sollen die Gäste bei der Hochzeit auch tanzen – auch dafür muss also das Raumangebot vorhanden sein.

Mit dem Küchenchef bespricht man mindestens vier Wochen vor dem geplanten Event die Speisefolge bei der Hochzeit. Dabei kann es übrigens nicht schaden, den Tipps des Profis zu vertrauen, und zwar sowohl in Hinblick auf die Gerichte selbst als auch auf die Menge. Der Restaurantleiter ist zuständig für das Arrangement der Tische und die allgemeine Dekoration. In kleineren Häusern erledigt alles zusammen der Wirt.